Molière. Macht. Melatonin Teil 1 Die Lästigen

Hof des Bürgerhauses, Open Air, (Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln)

 

Molière.Macht. Melatonin

Teil 1 Die Lästigen

Eine Veranstaltung des Sommer Köln 22.

Im Jahr 2022 wäre Jean Baptiste Poquelin 400 alias Molière 400 Jahre alt geworden. Was hat der zweit meist gespielte Autor der Welt uns heute noch zu sagen? Was haben wir ihm zu sagen? Im Jubiläumsjahr entwickelt das nö theater zwei Projekte in Auseinandersetzung mit Molières Leben und Werk.
Der erste Teil widmet sich der ambivalenten Beziehung von Kunst und Macht. Nicht selten hat Molière sich, sein Ensemble und die Kritik an ihr en Aufführungen auf der Bühne thematisiert. Das nö theater greift diese ironische Selbstreflexion anhand der fast vergessenen Einakter "Das Vorspiel in Versailles" und "Die Plagegeister auf und sucht nach Analogien zur heutigen Situation von Kunstschaffenden:
Nach dreizehn Jahren Wandertheater auf den Marktplätzen Frankreichs gelingt Molière 1659 der Durchbruch in Paris. Fortan wird er von Ludwig XIV protegiert und kann nun seine Kritik und seinen beißenden Spott an Adel, Bürgertum und Bigotterie ungehindert artikulieren. Bis zu einer gewissen Grenze, und die wird nur durch den König selbst bestimmt. Darüber hinaus verlangen Ludwig XIV und sein Hofstaat regelmäßig und ungemein kurzfristig Erheiterungsstücke für besondere Festlichkeiten.
Gefangen in dieser W idersprüchlichkeit hinterfragt Molière sich selbst in den sogenannten Schubladenstücken "Das Vorspiel in Versailles" und "Die Plagegeister".


Das Theater findet Open Air im überdachten Innenhof statt.
Eintritt: frei!
Ohne Anmeldung, Einlass ab 18:30 Uhr
Hof des Bürgerhauses, Open Air, Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln
Tine Pfeil, leitung@buergerhauskalk.de

Zurück