Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Newsreader
von Alexander Tschechowski

Stimmen aus Kalk

Bündnis verschiedener Einrichtungen aus Kalk beim Roten Sofa
©Kölner Stadtanzeiger Foto: Hans-Willi Hermans

Es war ruhig geworden um das Rote Sofa in Kalk. Das gesellschaftliche Leben kehrt allmählich zurück, sodass die Menschen aus Kalk wieder eingeladen werden über ihr Veedel zu erzählen.

Initiiert wurde das Projekt durch ein Bündnis aus sechs Organisationen, die auf die Menschen in Kalk zugehen und den Dialog im öffentlichen Raum stärken wollen. Das Rote Sofa hat bereits an verschiedenen Orten wie dem Kalkfest, dem Taunusstraßenfest oder auf der Kalk Post Halt gemacht und einen lebendigen Austausch untereinander befördert. An diesen Erfolg wollen die Initiator*innen nun anknüpfen.

Die öffentliche Debatte scheint vermehrt im Netz und in den sozialen Medien stattzufinden. Das Ziel des Projekts ist es, Dialog, Kritik und Kommunikation wieder stärker in den ‚realen‘ öffentlichen Raum zu bewegen. „Mit dem roten Sofa möchten wir einen Diskurs fördern, der Verständnis schafft, Wertschätzung steigert und Toleranz vermittelt. Wir möchten mit Menschen aus Kalk ins Gespräch kommen, ihnen zuhören, mit ihnen diskutieren und Ideen entwickeln. Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist der Grundstein unserer Demokratie. Nur in der Interaktion mit Anderen lassen sich Probleme lösen, Perspektiven erweitern und eigene Standpunkte überdenken“, betont Ahmad Zaza von der Demokratiewerkstatt vom Willi-Eichler-Bildungwerk.

Rotes Sofa zu Zeiten von Corona

Um Menschenansammlungen zu vermeiden und die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, wird das Projekt zunächst mit einer aktivierenden Befragung in den verschiedenen Quartieren im Stadtteil fortgesetzt. Dafür werden die Kalker*innen am Fenster, am Balkon und auf der Straße dazu befragt, was sie tun würden, wenn sie Bezirksbürgermeister*in von Kalk wären. Die Befragung wird von einem Kamerateam begleitet. Zusätzlich werden in Einrichtungen und Geschäften Briefkästen aufgestellt, in denen Meinungen, Ideen und Forderungen für Kalk gesammelt werden. Die vielfältigen Facetten und Stimmen aus Kalk werden die Grundlage sein für einen Film, der nach der Kommunalwahl im September der / dem Bezirksbürgermeister*in überreicht wird. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung wird der Film im Herbst präsentiert. „Wir hoffen, dass das Rote Sofa im Herbst dann auch wieder an öffentlichen Plätzen zu finden sein wird“,  stellt Tine Pfeil vom Bürgerhaus Kalk zuversichtlich fest.

Zurück

© 2020 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche